Sonntag, 21. Dezember 2014

Exklusiv-Wissen - kostenlos und wunderschöne News.

Exklusiv-Wissen ... viele Internetseiten lassen es sich gut bezahlen, dass die Leser mehr lesen/wissen wollen, als nur die "frei zugänglichen Informationen". Anders ist es natürlich auf Ninstuff.de :-) . Ihr erfahrt heute schon, was morgen passiert - und das kostenlos ;-) . 

Jinx hat sich etwas zurückgezogen. Er ist sehr traurig alleine zu sein. Das soll kein Dauerzustand sein, das ist klar!
Ihn weiter vermitteln kommt derzeit für mich nicht in Frage. Ich muss sagen, dass es doch manchmal sehr viel Arbeit ist das Kaninchenzimmer und alles drum herum in Schuss zu halten, aber das Leben mit Kaninchen macht mir derzeit zu viel Spaß und daher möchte ich mich davon gar nicht distanzieren.

Ich habe mich diese Woche ein wenig nach neuen Freunden für Jinx umgesehen. Es sollte ein größeres, robustes und gerne auch ein schwarzes Kaninchen sein. Schwarze Tiere werden schlechter vermittelt ... klingt total blöd, ist aber so (daher schwarz). 
Auf diese freundliche Mama bin ich auf der Internetseite vom Tierheim Köln Dellbrück (Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V.) gestoßen. Fest entschlossen sie zu adoptieren und ggf. noch einen ihrer Söhne mitzunehmen, fuhr ich am Freitag zum Tierheim um sie mir anzusehen und meine Fragen zu stellen :-) . Ich fragte auch, ob das Kaninchen eine Weibchenkastration hinter sich hat. Die Tierheim-Mitarbeiterin sah mir meine Bedenken an, als sie mir mit "nein, bisher noch nicht" antwortete, also bestand sie darauf mir ein anderes, kastriertes Weibchen zu zeigen. Ich zögerte, denn ich hatte mich ja schon in diese wunderhübsche, große, schwarze Dame und ihre Junge verguckt. Da es mir ganz lieb wäre ein kastriertes Weibchen aufzunehmen, um viele gesundheitliche Risiken schon zuvor ausgeschlossen zu haben, schaute ich mir das kastrierte Weibchen an.
Ein rotes, bulliges, etwas größeres Neuseeländer Weibchen wurde mir angekündigt. Und was soll ich nun sagen? Die konnte ich nicht einfach da lassen! Sie bekommt morgen die Fäden ihrer Kastration gezogen, daher hole ich sie erst morgen ab. Ich muss mir noch einen lieben Namen für sie überlegen, NEIN - sie wird nicht "rote Zora" heißen ;-) . Sie ist ein Fundtier, das Alter ist nicht bekannt.

Die Tierheim-Mitarbeiterin freut sich sehr, dass dieses Kaninchen bald bei mir und Jinx einzieht. Ich habe damals auch Nicki aus diesem Tierheim geholt. 

Die Exklusiv-Geschichte ist nun noch nicht zu Ende ... !
Die Tierheim-Mitarbeiterin sagte total begeistert "Das freut mich sehr, dann kann ich die Trennwand da oben (sie deutete auf einen weiteren Quarantäne-Käfig) raus nehmen und einen der Böckchen hier runter setzen". Ich schaute Ihrer Deutung hinterher und BAM! . Ein schwarzes, etwas kleineres kastriertes Böckchen steckte seine Nase ganz neugierig durch´s Gitter und erregte meine Aufmerksamkeit - weil er posierte wie Klopfer von Bambi ;-) ... da muss man hinschauen :-D . 
Bildquelle: http://data5.blog.de/media/002/3406002_57d8062a03_m.jpeg
Das ist der liebe, schwarze Wicht... er hat übrigens auch noch keinen Namen. Ebenfalls ein Fundtier, dessen Alter unbekannt ist. 

Ihr ahnt was nun kommt? Richtig! Ich hole sie morgen beide aus dem Tierheim und nehme sie als Freunde für Jinx bei mir auf :-) . 
Ich berichte dann über die Vergesellschaftung. Eine Nacht werden die beiden hier in kleine Einzelgehege unterkommen, um den Stress von der Fahrt und dem Umzug zu verarbeiten und am Dienstag Mittag beginnt die Zusammenführung der Drei. 

Um nochmal auf die "Mama" zurückzukommen und warum ich sie nicht aufgenommen habe:
Die Tierheim-Mitarbeiterin sagte mir, dass für diese beiden, die nun bei mir einziehen, keine Platz-Kapazität für ein Gehege dort im Tierheim wäre und sie daher bis zur Vermittlung in einem Käfig leben werden müssen. Die "Mama" lebt derzeit mit ihren Jungen in einem großzügigen Hundezwinger, sie können sich dort etwas bewegen und hoppeln. 5 qm wird soein Hundezwinger haben, denke ich. 
Ich möchte also unbedingt an meine Leser appellieren: Habt ihr Lust, Zeit, Platz und Geld Tiere aufzunehmen, wendet Euch an ein örtliches Tierheim. "Kauft nicht beim Züchter oder im Tiersupermarkt". Man sollte kein Tier kaufen, sondern lediglich eine Schutzgebür zahlen.

Schaut Euch also auch die "Mama mit ihren Jungen" an, vielleicht habt Ihr Interesse sie aufzunehmen?  Nochmal der LINK "KLICK" .
Ich würde mir wünschen, dass sie auch bald ein gutes Zuhause finden :-) .