Sonntag, 27. Oktober 2013

G+: - Lilli sucht Zuhause, Kaninchen für Kinder

Leider kommt das immer wieder vor: Kaninchen Lilli wurde im Tierheim abgegeben, weil das Kind kein Interesse mehr an ihr hatte. Jetzt wartet sie im Tierschutzverein Heilbronn und Umgebung e.V. auf ein neues Zuhause. Bitte teilt diesen Link für eine hohe Vermittlungschance. http://shelta.tasso.net/Prospect/detail.aspx?TassoId=7824015
Aus folgenden Gründen empfehle ich Kindern keine Kaninchen anzuschaffen/zu schenken:
- Kinder spielen oft laut, singen und tollen herum. Das verängstigt Kaninchen sehr, da sie Fluchttiere sind.
- Kaninchen haben meist andere Aktivitätsphasen als Kinder. Kaninchen sind eher dämmerungsaktiv, während Kinder sich da schon auf die Nachtruhe vorbereiten. (Bei Meusel, Nicki und Jinx ist die Relax- und Schlafphase meist zwischen 11-17 Uhr ;-)  ). 
- Oftmals wollen Kinder ihre Haustiere auch ihren Freunden "präsentieren", kuscheln und streicheln. Ein Hund- oder eine Katze beispielsweise sind viel robuster und etwas stress-resistenter, da sie keine Fluchttiere sind, Kaninchen mögen es nur vereinzelt gestreichelt zu werden. Hochgenommen werden sie gar nicht gern! Allgemein sollte man jeder Tierart in der Heimtierhaltung seinen Freiraum gewähren - ob Kaninchen, Katze, Vogel, Hamster und Co... das ist ja wohl klar! 
- Generell gilt, dass die Verantwortung für ein Tier stets von einem Erwachsenen übernommen und getragen werden muss, auch wenn man "nur" den Haustierwunsch des Kindes erfüllt!

Allgemeines zur Anschaffung- und Haltung der Kaninchen findet Ihr auf meinen "Zusatzseiten in der Navigationsleiste".