Mittwoch, 7. Januar 2015

The unlucky Lucky ...

Lucky und Frieda zogen Ende Dezember zu Jinx. Frieda ist noch da. Jinx und Frieda mögen sich sehr und leben harmonisch zusammen.
Lucky musste ich schweren Herzens wieder in die Obhut des Tierheims übergeben. Er sucht nun ein neues, artgerechtes Zuhause, am Besten mit nur einer lieben Partnerin, sowie ich seinen Charakter nach der kurzen Zeit beurteilen kann. Unter dem Namen Findus ist er dort auffindbar.

Warum musste Lucky gehen?
Ich bin die Vergesellschaftung mit allen Hinweisen und Ratschlägen, die man so in Fachliteratur und Internet liest und auch mit allen Erfahrungen, die ich bereits im Hinterkopf habe, angegangen. Zwischen Jinx und Lucky besserte sich die aggressive Stimmung und die tiefe Antisympathie füreinander innerhalb von zwei Wochen leider gar nicht. Frieda arrangierte sich zum Mindest mit Lucky.
In der Silvester-Nacht hat es im Kaninchenzimmer nochmals "gepoltert", was mich dazu veranlasste nochmal nach den Kaninchen zu sehen ... erschreckendes erblickte ich: Jinx und Lucky hatten eine weitere Auseinandersetzung. Jinx Nase erlitt schon eine kleine Narbe nach der Zusammenführung mit Meusel damals, doch nun ist sie vollkommen demoliert :-( .
Das veranlasste mich dazu Lucky abzugeben. Ich kann Lucky kein Zuhause bieten, indem er von seinen Artgenossen nicht gemocht wird - Lucky hat sich nämlich immer nur gewehrt und ist aus eigenem Willen nie auf Jinx losgegangen. Jinx mochte ihn einfach nicht - und ich kann Jinx keinem Partner zuordnen, der ihn so verletzt. Diese Rivalitätskämpfe wären noch häufiger eskaliert, da bin ich mir sicher :-( .


Die Verletzung an der Nase wird, lt. Tierärztin, verkrusten und ggf. wird noch etwas von der Hautkruste abfallen. Jinx kommt ganz gut damit zurecht, bleibt auch nirgendwo damit hängen oder so (das war meine Sorge!).

Happy End für Frieda und Jinx. 
Seit Lucky am 02.01. ausgezogen ist, kehrt Ruhe ein und die beiden genießen ihr Leben als Kaninchenpaar :-) .